Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 10

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 68

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 95

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 101

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 124

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 162

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 238

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 396

Strict Standards: Non-static method xajaxPluginManager::getInstance() should not be called statically in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 89

Strict Standards: Non-static method xajaxPluginManager::getInstance() should not be called statically in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 117

Strict Standards: Non-static method xajaxPluginManager::getInstance() should not be called statically in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 141

Strict Standards: Non-static method xajaxPluginManager::getInstance() should not be called statically in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 167

Strict Standards: Non-static method xajaxPluginManager::getInstance() should not be called statically in /kunden/97958_61350/include/includes/class/xajax.inc.php on line 197
Legion-X

Login


    Regist



Zum Posten
Bitte Einloggen!

Deine IP:
54.227.6.156

wolle]X[MSG | 22:00 | 2.9.2017: icq? ich glaub das hab ich garnicht mehr ^^
MeX | 08:40 | 17.8.2017: wolle melde dich mal: ICQ 556854982
wolle]X[MSG | 09:11 | 9.6.2017: Mahlzeit
wolle]X[MSG | 16:34 | 26.11.2016: leider keene zeit ;)
Warrior]X[SSG | 23:03 | 24.11.2016: mahlzeit die damen^^
Archiv


Geburtstage
Heute hat keiner Geburtstag

Statistik
Heute:337
Gestern:290
Online:13
Gbook einträge:146
Forum Posts:9159
Forum Threads:813
Mitglieder:281
-Männliche: 98
-Weibliche: 5
Gesamt:522984
... mehr


  Legion X News
Sieg zum Auftakt der ArmA Liga
von Austin]X[1Lt.

Am Donnerstag startete die neue Saison der ArmA-Liga mit dem Auftaktspiel Legion-X gegen Sowjet Heroes. Gekämpft wurde mit 6 gegen 6 um die Stadt Shukurkalay auf Takistan.

Gespielt haben bei uns: Murda, Austin, Toxin, wolle, SteinAAArr und Purdy

Runde 1 – West:

Da die Westseite auf Shukurkalay einen Stellungsvorteil hat, mussten wir von Beginn an Druck machen und den Gegner aus der Stellung halten um einen möglichst grossen Vorsprung für die zweite Runde zu holen. Der Start gelang uns recht gut, wir konnten unseren Respawn in der Stellung platzieren. Das brachte uns 25 Punkte. Da SOH den Ostspawn defensiv ausserhalb der Stellung platzierte gelang es uns nach ein paar Minuten die Kontrolle über die Stellung zu übernehmen. SOH machte in der Folge Druck mit dem Tank und der Infanterie und konnte uns einige Male wegschiessen, doch wir konnten immer wieder Spawnen und im weiteren Verlauf der Runde den Ostspawn und den Osttank unter Beschuss nehmen. Die Punkte liefen also für uns und SOH war gezwungen uns von sehr weit Aussen zu umlaufen um den Respawn zu knacken. In einem Moment der Unaufmerksamkeit gelang ihnen das und die Runde wurde etwas offener. Trotzdem war unser Vorsprung schon  gross genug und wir konnten ihn über den Rest der Runde bei etwa 90 Punkten halten.

Runde 2 – Ost:

Auf der Ostseite galt es für uns den Vorsprung aus der ersten Runde zu halten um den War zu gewinnen. Andererseits wollten wir aber auch versuchen die Runde zu gewinnen und uns somit 3 Punkte zu sichern.

Am Start fuhren beide Seiten ihren Spawn in die Stellung. Wir nutzten dabei Nebel um den Spawn vor dem gegnerischen Tank zu schützen. In der Stellung entwickelten sich minutenlang harte Kämpfe bis es SOH gelang unseren Spawn zu zerstören. Ihren eigenen Spawn stellten sie auf die übliche Westpostion wo er sehr schwer zu knacken war. Gleichzeitig umfuhr uns ein Stryker MGS über Norden und unser Tankfahrer bekam die Meldung nicht mit. Somit wurde unser Tank getroffen bevor der MGS von unserer AT ausgeschaltet werden konnte. Wir mussten also das Spiel von hinten aufbauen, wobei uns der Westtank und die Infanterie massiv unter Druck setzte. Als unser Spawn ein zweites Mal zerstört wurde, fuhren wir ihn in den Norden. Zudem umfuhren wir den Feind mit einem BRDM ATGM und konnten so den Spawn und den Tank ausschalten. In der Folge gelang es uns die Stellung zu besetzen und den Gegner auf Motorräder und Quads zu zwingen. Erst der zweite M1 konnte uns wieder aus der Stellung rausbomben. Diesmal misslang der Versuch den M1 mit dem zweiten BRDM ATGM zu knacken, wodurch es bis kurz vor Schluss dauerte bis der M1 von uns erwischt wurde. Der Gegner versucht es danach mit Motorrädern und einem M2 als Unterstützung. Wir brachten einen BTR 60 der den M2, einen Stryker TOW und diverse Motorräder abfangen konnte und konnten so für kurze Zeit die Kontrolle über die Stellung bekommen. Als der BTR zerstört wurde, lagen wir mit 5 Punkten hinten. Wir rückten also mit unserem Spawn in die Stellung und SOH mit ihrem. Beide Spawns erreichten die Stellung und brachten 25 Punkte. Das war für uns besonders unglücklich, da unser Tank den fahrenden Spawn verfehlt hat. In der Folge übersahen wir einen gegnerischen AT Schützen. Dieser erwischte unseren Spawn während unsere AT Schützen von deren Infanterie aufgerieben wurden. Damit haben wir die Runde trotz starker Leistung sehr unglücklich verloren.

Insgesamt war es ein guter War von unserer Seite. Zwar schaffen wir es noch nicht wieder die alte Dominanz auszuüben, wenn wir die Stellung einmal haben, aber wir waren vor allem in der zweiten Runde gut darin einen stark verteidigenden Gegner aus der Stellung zu bekommen. Damit bekommen wir 2 Punkte, den dritten holt sich SOH für die gewonnene zweite Runde. Nächste Woche steht nun wieder ein ASC War auf Airport an. Unser Gegner dort könnte wieder SOH heissen, sollten sie sich wie zu erwarten gegen UNA durchsetzen.

 

 Legio Patria Nostra

 

2 Kommentare



  Legion X News
Niederlage gegen RFP
von Austin]X[1Lt.

In der dritten Runde des ASC Cups ging es am Sonntag gegen den grossen Favoriten RFP. Gespielt wurde die Map Triskelion auf der um 2 Häfen und eine Train-Station gekämpft wird. Nach ordentlichen Trainingsleistungen rechneten wir uns zumindest kleine Chancen aus.

 

 
Runde 1, Ost

Nach den Erfahrungen des Trainings war die Ostseite die deutlich schwerer zu spielende. Das lag zum Einen an der niedrigeren Geschwindigkeit der Fahrzeuge am Start und zum Anderen an der niedrigen Reichweite der RPG7 verglichen mit der SMAW. RFP wusste aus dieser Situation perfekt Kapital zu schlagen. Sie rückten von Beginn mit 2 LAVs und einem MG Jeep nach vorne und positionierten einen Sniper in der eigenen Stellung. Ausserdem fuhren sie Ihren Spawn im Norden im Schutz der Lärms sehr weit in unseren Rücken. Da unser BTR 90 und unser UAZ SPG9 relativ schnell aufgerieben wurden, dauerte es sehr lange bis wir die LAVs ausschalten konnten und die Train-Station und den Westhafen angreifen konnten. Da RFP in diesem Moment schon in unserem Rücken gespawnt war und unseren Spawn zerstörte und den Osthafen einnahm war die Runde bereits verloren. Es gelang uns zwar zwischenzeitlich den Westhafen und die Train-Station zu kontrollieren, aber auch nicht lange. Wir verloren die Runde daher sehr deutlich.

 Runde 2, West

Wir stellten unsere Taktik ein wenig um und starteten mit 2 LAVs. Der Start gelang diesmal wirklich gut. Wir konnten den Spawn direkt richtig Positionieren und den gegnerischen BTR 90 ausschalten. Zwar wurde bei unserem zweiten LAV die Kanone beschädigt, trotzdem konnten wir damit deren Hafen einnehmen und kontrollierten kurzzeitig alle 3 Stellungen. Leider gelang es uns im Laufe der Runde nie den Spawn von RFP zu zerstören, da dieser sehr gut bewacht wurde. RFP konnte somit immer wieder nachrücken und im Laufe der Runde unseren Spawn zerstören, Ihren Hafen und die Train-Station einnehmen. Durch gute Gegenangriffe gelang es uns aber dagegen zu halten und wenigstens die zweite Runde zu gewinnen.

Insgesamt müssen wir feststellen, dass RFP einen gewaltigen Trainingsvorsprung hat, den wir nach 3 Wochen Training natürlich noch nicht wieder aufholen konnten. Wenn wir weiter dran bleiben können wir sie aber definitiv ärgern. Im ASC Cup geht es für uns jetzt im Looser Bracket weiter, wo in der nächsten Woche unser Gegner ausgespielt wird. Die Map wird dann wieder Airport sein. Unser nächster War findet nächste Woche in der Arma Liga in Shukurkalay gegen die Soviet Heroes statt.

Legio Patria Nostra

0 Kommentare



  Legion X News
Auftaktsieg im ASC Cup
von Austin]X[1Lt.

Nach sehr langer Sommerpause stand am Sonntag mal wieder ein Liga-Spiel für die Legion an. Es ging gegen die Drunken Bastards in der 2. Runde des ASC Cups. Gespielt wurde auf ASC Airport, eine Map die wir sehr gut kennen, auch wenn nicht jeder von uns sie gerne spielt.

 Runde 1:

Wir starteten von Ost, die schwierigere von beiden Seiten. Am Start konnten wir recht viel Druck mit unseren Fahrzeugen machen und unseren Hangar sichern. Danach wurde es schwieriger, da unser Spawn von Osten erwischt wurde und DB die Kontrolle über den Ost-Berg bekam. Unsere Taktik lief zudem stark ins Leere weil unser Tank und unsere AT-Schützen keine gegnerischen Ziele bekamen. Da der DB Hangar sehr gut vom MG gesichert wurde und deren Sniper gleichzeitig auf unseren Hangar wirkte, hatten wir Probleme unsere Verteidigungspositionen einzunehmen und unseren Hangar zu verteidigen. Wir brauchten so eine ganze Weile um die Kontrolle über den Westen der Map zu erlangen und unseren Hangar zu sichern. Kurz vor Ende der Runde gelang es uns mit einem Verzweiflungsangriff den gegnerischen Hangar zu erreichen und zu erobern. Wir verloren daher die erste Runde „nur“ mit etwa 70 Punkten Unterschied.

 Runde 2:

In der zweiten Runde von West hatten wir somit noch alle Chancen, waren aber unter Druck die 70 Punkte aufzuholen. Der Start gelang uns gut, wir konnten unseren Hangar sichern und den Tank in Position bringen. Kurz darauf schwächten wir uns durch 2 überflüssige Teamkills selbst. Somit gab es lange Zeit eine Pattsituation, bis wir mit unserem leergeschossenen Tank in den gegnerischen Hangar fuhren. Von diesem Moment lief der Timer für uns und wir brachten es auf etwa 100 Punkte Vorsprung. Diesen konnten wir bis zum Schluss halten indem wir unseren Hangar massiv verteidigten.

 Insgesamt war es ein sehr spannender War bei dem beiden Teams aufgrund der langen Pause noch ein paar Fehler unterliefen. Jetzt gilt es die Form zu steigern, denn in den nächsten 2 Wochen geht es gegen die Russen von RFP und im ArmA-Liga Cup gegen die Soviet Heroes. Beide Spiele finden auf Maps statt, die uns besser liegen sollten. Wir freuen uns dabei natürlich auch wieder auf DB als Trainingspartner. Das Video zur Schlacht gibt es auf Youtube:

2 Kommentare




« [ 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ] »